Rote Bete-Traubensaft

Rote Bete-Traubensaft

Rote-Bete-Traubensaft
Foto Kerstin Buch

Rote Bete soll wie ein natürliches Dopingmittel wirken und die sportliche Leistung steigern. Einige Sportler schwören drauf und nutzen den roten Saft bereits als legales Biodoping. Auch ich „dope“ mich damit, weil der Saft lecker ist.

Zutaten (ergibt ca. 0,4 Liter

  • ca. 250 g Rote Bete
  • ca. 400 g rote süße Weintrauben
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung

Schritt 1 – Rote Bete und Weintrauben waschen. Die Trauben abzupfen. Die Zitrone schälen. (Bei einer Biozitrone kann die Schale auch dranbleiben.)

Schritt 2 – Die klein geschnittene Rote Bete, die halbe Zitrone und die Weintrauben abwechselnd in den Entsfafter geben und entsaften.

Zum Weiterlesen

1 Kommentar

  1. Hallo Kerstin,
    Das macht Lust den Hirschgeweihsalat anzupflanzen. Mein Postelein ist auch gut gewachsen und schmeckt einfach gut. Ich mische ihn meistens mit Feldsalat. Smoothischmecken am besten bei dir!gruß Luise

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.