Kakao-Smoothie

Rohköstlicher Kakao-Smoothie mit Kokosmilch, Haferflocken und Bananen

Kakao-Smoothie
Foto Kerstin Buch

Schokolade ist lecker und seit 2008 gibt es sie sogar in Apotheken. Gemeint ist allerdings nicht die Milka-Schokolade, sondern eine besonders schonend hergestellte dunkle Schokolade der Firma Stollwerck.

Marketingtechnisch finde ich das clever, auch wenn hier etwas aus der Schublade geholt wurde, was es vor langer Zeit schon mal gab. Denn bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurde dunkle Schokolade wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung als Medizin und Stärkungsmittel ausschließlich über Apotheken vertrieben.

Das hatte auch einen guten Grund: Ein kleines Stück Schokolade mit hohem Kakaoanteil (ab 70 Prozent) täglich kann das Leben verlängern, fanden Wissenschaftler des Deutschen Institutes für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam heraus.
Sechs Gramm dunkle Schokolade am Tag würden den Blutdruck innerhalb von zwei bis drei Tagen nachweislich senken und das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko sei bis zu 39 Prozent geringer als bei Menschen, die nur sehr wenig oder keine dunkle Schokolade konsumieren würden. Auch steigere Kakao die Konzentrationsfähigkeit und wirke als Stimmungsaufheller, so das Institut.

Kurzum – reiner Kakao ist lecker und gesund. Heute stelle ich euch einen Kakao-Smoothie vor, der extrem satt macht und einen richtigen Energiekick liefert. Der cremige Smoothie erinnert an Bitterschokolade mit einer fein-herben Süße, die je nach Reifegrad der Banane mal mehr oder weniger intensiv sein kann. Mmmh….

Um in den Genuss der Wirkung des Kakaos zu kommen, ist es am besten, wenn du möglichst naturbelassenen Kakao ohne Zucker verwendest. Mittlerweile gibt es guten Kakao in vielen Bioläden. Ich habe den Kakao von PureRaw und finde ihn geschmacklich sehr angenehm. Und hier mein Rezept:

Kakao-Smoothie
Veröffentlicht von: 
 
Zutaten
  • 1 bis 2 Bananen
  • 3 EL zarte Haferflocken
  • 1 EL rohes Kakaopulver
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 bis 150 ml Wasser
  • optional: 1 bis 2 TL Xylit oder andere Süße
Zubereitung
  1. Die Bananen schälen und zusammen mit den anderen Zutaten in einem Mixer zu einem cremigen und "krümelfreien" Smoothie verarbeiten.
  2. Ungefähr 100 - 150 ml Wasser und ggf. 1 bis 2 TL alternative Süße (z.B. Birken- oder Kokosblütenzucker) dazu geben und noch mal kurz durchmixen.

 

Weiterführende Informationen

2 Kommentare

  1. Liebe Kerstin, Dein Kakaosmoothie war ja mal richtig lecker. Ich musste ihn noch mit Wasser verdünnen. Eisgekühlt schmeckt er flüssiges Schokoladeneis. Hmmmm.

  2. Liebe Katrin,

    flüssige Schokolade. Wow. Freut mich, dass ich deinen Geschmack getroffen habe. Aufgrund deiner Begeisterung mache ich mir heute auch noch mal einen Kakao-Smoothie mit Eis. Bin gespannt.

    Viele Grüße Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.