Sellerie-Mango-Apfel-Smoothie

Obstblume.de: Mango-Sellerie-Smoothie Foto Kerstin Buch

Sellerie-Mango-Apfel-Smoothie
Foto Kerstin Buch

Sellerie führt so eine Art Schattendasein, obwohl er es faustdick hinter den Ohren hat. Man kennt ihn eigentlich nur als Zutat im Waldorfsalat oder in der Suppe und einige wenige „pflanzenfresserfreundliche“ Lokale bieten den Knollensellerie neuerdings in Form von Sellerieschnitzeln an. Sellerie macht sich aber auch extrem gut in einem Smoothie, in dem er so richtig zeigen kann, was in ihm steckt.

Wüsste der Mann, was der Sellerie wert ist, füllte er mit ihm sein ganzes Gärtchen.

Dieser alte Bauernspruch bezieht auf den jahrhundertealten Glauben an die erotisierende Wirkung des Selleries. Bereits seit der Antike gilt Sellerie als Aphrodisiakum, das die Geschlechtsdrüsen anregt und damit zu neuer Manneskraft verhelfen soll.

Der Berliner nennt die Sache mal direkt beim Namen und betitelt den Selleriesalat kurzerhand als „Stehpiepelsalat“. In anderen Regionen wird der Sellerie auch „Geilwurz“ oder „Stehwurzel“ genannt, was dem einschlägigen Ruf dieser vitalen und anspruchslosen Pflanze ebenfalls alle Ehre macht.

In Wirklichkeit hat der Sellerie aber noch viel mehr gute Eigenschaften. Bis zum 18. Jahrhundert wurde er in Klöstergärten angebaut, wo er u.a. als harntreibendes Heilmittel bei rheumatischen Beschwerden oder Bluthochdruck galt.

Auch Kräuterheiler Maurice Messegué empfiehlt Sellerie in seinem Buch „Die Natur hat immer Recht“ aufgrund seiner blutreinigenden Qualitäten besonders Gicht- und Rheumakranken sowie Diabetikern. Er hat die Erfahrung gemacht, dass „ein Glas reiner Selleriesaft pro Tag bei Rheumafällen wahre Wunder wirkt.“(1)
Patienten, die abnehmen wollen, rät Messegué zwischen den Mahlzeiten frische Selleriestangen zu knabbern. Das würde den Hunger stillen, die Entschlackung fördern und den Darm ordentlich putzen.

So jetzt aber: Nix wie ran an den Sellerie und ab in den „Stehpiepel-Smoothie“.

Stehpiepel-Smoothie mit Sellerie
Veröffentlicht von: 
 
Zutaten
  • 2 Stangen Sellerie (nach Möglichkeit mit Blattgrün)
  • 1 Mango
  • 2 kleine Äpfel
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 bis 2 Messerspitzen Ingwer
  • 1 bis 2 Messerspitzen Lemon-Myrrhe (oder einen Schuss Zitrone)
  • 1TL Brennnesselsamen (optional)
  • 1 TL Gerstengraspulver (optional)
  • ca. 300 ml Wasser
Zubereitung
  1. Sellerie putzen, Äpfel waschen und entkernen, Mango schälen und grob in Stücke schneiden.
  2. Alle Zutaten (außer das Wasser) im Mixer zu einer glatten Flüssigkeit verarbeiten.
  3. Zum Schluss das Wasser dazugeben. Je nach gewünschter Konsistenz mehr oder weniger Wasser nehmen.

 

Literaturhinweis